Loftgeschichten | Wandgestaltung im Heimbüro

Los geht es mit meiner ersten „Vorher – Nachher Show“ 😉

Bevor wir überhaupt das erste Möbelstück in den neuen Räumlichkeiten platziert haben, galt es zu überlegen, was wir mit den Wänden machen. Diese waren komplett geweißt, aber ich wusste sofort – da muss unbedingt Beton(look) hin!

Als Wand habe ich dafür den Bereich des heimatlichen Büros auserkoren. Gesagt – getan!

Für die farbliche Gestaltung habe ich mich für das System „Style Color – Loft“ entschieden.
Dieses besteht aus zwei Komponenten, einer cremigen grauen Masse und der weißen Effektfarbe.

Zum Auftragen benötigt ihr desweiteren:
Spachtel
Erbslochroller
Farbroller (Größe nach Wunsch, je nachdem welchen Effekt ihr erreichen wollt)
Abklebeband (falls ihr nur eine bestimmte Fläche bearbeiten wollt)
(viel) Abdeckplane oder -Folie (Achtung Spritzgefahr!)

Ihr solltet euch auf jeden Fall vorher überlegen, in welcher Ecke ihr beginnen wollt und am Besten seid Ihr zu zweit! Zum Auftragen und verstreichen bleiben nämlich nur 10 – 15 Minuten.

Also ein Wochenende einplanen und gemeinsam ran – der Erste trägt zunächst mit der Spachtel die Masse auf bevor der Zweite mit dem Erbslochroller darüber geht. Danach ist wieder der „Spachtelpartner“ dran die Masse zu verstreichen, um eine möglichst dünne, strukturierte Wand zu erhalten.

Betonwand_hershelf

Wenn ihr die erste Schicht komplett und zu eurer Zufriedenheit verteilt habt, heißt es erst einmal warten. Die Wand sollte für mindestens 1 Nacht komplett durchtrocknen.

Am nächsten Morgen sind wir gleich wieder durchgestartet und haben den Effektlack mit einer dünnen Farbrolle aufgetragen. Auch hier war das Partnerprinzip der Fall: einer streicht, der andere verstreicht mit der Spachtel den Lack leicht in alle Richtungen.

Betonwand1_hershelf

Wir sind mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden!

Betonwand2_hershelf

Nach einem weiteren Tag des Trocknens durfte auch schon das Arbeitsequipment an die Wand ziehen – eine Pinnwand in Pfeilform (ihr werdet bestimmt NIE erraten woher ich die habe 😉 )!

BetonwandV_hershelf

PS: das Beste an diesem Produkt ist übrigens die beworbene Entfernung – mit warmen Wasser wieder sukzessive abwaschen. Ich hoffe gerade trotzdem, dass möglichen Nachmietern das so gut gefällt, dass sie die Wohnung mit der Betonwand übernehmen 😉

Eure Jacqueliné

Quellen:
Style Color Loft Farbe – Hornbach 
Style Color Loft Lasur – Hornbach
Pinnwand in Pfeilform – Ikea

2 thoughts on “Loftgeschichten | Wandgestaltung im Heimbüro

  1. Wow – das sieht richtig echt nach Betonwand aus. Toll.
    Bei uns in der Firma hat ein Profi (also Maler) so etwas versucht … aber bei weitem nicht so gut. Bei uns sieht die Wand jetzt aus, wie wenn viele staubige Turnschuhe über einen Hallenboden gelaufen wären. 🙁
    Hätten wir nur DICH geholt …..
    Herzlichen Gruß
    vonKarin

    • Ich muss ehrlich gestehen, am Anfang war ich echt kritisch, ob das wirklich so toll aussieht. Aber das Ergebnis hat mich selber überzeugt. Ist natürlich echt schade, wenn ein Profi das nicht gewünscht umsetzen konnte. Aber das System ist echt nicht soooo teuer, wenn ich also mal in deiner Nähe bin 😉 (Gastblogeintrag?). Deine Jacqueliné

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.