Zu Gast bei | raum.StREBEN

Hallo Ihr Lieben,

gestern musste ich mich ganz schön zusammenreißen. Waren doch gleich 2 Hinterhof-Flohmarktveranstaltungen! Die habe ich aus Wohnungsraumkapazitätsgründen 😉 lieber ausgelassen und freue mich umso mehr, denn ich durfte wieder in einen meiner Lieblingsläden zum Interview vorbeikommen.

Heute stelle ich euch das raum.StREBEN aus der Kleeblattstadt vor.

raumStREBEN_hershelf(Ein Blick in den Laden)

{her} Wer verbirgt sich denn genau hinter „raum.StREBEN“?
{Micha} Die tragenden Säulen sind Nicole, Uwe und ich. Aber wir haben inzwischen auch ein großes Netzwerk aus Hobbybastlern, die Ihre Sachen bei uns vorbeibringen. So entstehen unter anderem Fahrradstühle und Kerzenständer aus alten Fahrradrahmen von Nürnberger Radherstellern oder alte Geweihe werden aufgeplüscht und weg vom morbiden Charme wieder salonfähig gemacht.

{her} Das heißt, du arbeitest alte Möbel oder Gegenstände auch gegen bares um?
{Micha} Es ist eher ein Miteinander und weitergeben von Ideen. Bei uns ist erst einmal alles möglich.

{her} Wie lässt du Dich zu Deinen Upcyclingideen inspirieren?
{Micha} Zum Einen natürlich, viel durch den Austausch mit anderen. Zum Anderen ganz klassisch über das Internet. Es gibt ja inzwischen sehr viele Seiten dazu. Auch wenn ich eine Idee ausprobiere, komme ich mal an meine Grenzen, wenn z.B. der verwendete Kleber nicht richtig hält. Da gilt es nur Ausprobieren und wieder von vorne anfangen, bis man letztendlich selbst zufrieden ist.

raumStREBEN1_hershelf(Ein von Micha erstelltes Regal aus Industriepapierrollen)

{her} Wie hat diese Leidenschaft bei Dir / bei Euch begonnen?
{Micha} Ich bin schon sehr lange selbständig und hatte immer schon unterschiedliche Projekte am Laufen. Seit über 20 Jahren sammle ich Dinge, die andere nicht mehr wollen, aber zum wegwerfen zu schade sind. Aber ich wollte einen Showroom für meine ganzen „Spinnereien“! Also alles, was so die letzten Jahre entstanden ist oder noch in meinem Kopf herumspukt.

{her} Das war sicher ein guter Schritt, schließlich hattet Ihr vor kurzem 1-jähriges.
{Micha} Ja, wir sind schon im 14 Monat 😉 Unsere Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Damals haben wir uns eine Frist von einem Jahr gesetzt, um auch mal zu sehen wie es läuft. Aber wir haben uns schon deutlich früher für das weiter machen entschieden, da der Laden einfach sehr gut angenommen wird.

{her} Welches Möbelstück hast Du am Liebsten upgecycelt?
{Micha} Das Palettensofa. Mein erstes Stück habe ich schon vor 15 Jahren gebaut und auch verkauft. Eine ganze Weile wurde das auch sehr belächelt, aber inzwischen findest du mindestens 80 Hersteller dafür. Beim Thema Paletten möchte ich unbedingt darauf aufmerksam machen, dass die Leute dafür keine neuen, behandelten Paletten verwenden sollten. Diese sind mit zum Teil hochgiftigen Chemikalien behandelt und nicht für den normalen Hausgebrauch verwendbar. Paletten aus der Lebensmittel- oder Getränkeindustrie die mindestens 3 Jahre alt sind, kann ich aber empfehlen.

Es ist allgemein gerade eine sehr gute Zeit für Läden wie uns, da die Leute wieder bereit sind, Individuelles in ihr Heim zu stellen. Nicht jeder möchte den einheitlichen Style bekannter Möbelhäuser, deswegen gibt es ja auch die Möglichkeit sich etwas beim örtlichen Schreiner bauen zu lassen oder wie bei uns, eben upzucylen. Grundsätzlich ist fast alles möglich, unsere Ladeneinrichtung mit dem Tresen ist aus Paletten und wir hatten auch schon Anfragen für komplette Kücheneinrichtungen aus Paletten und Weinkisten, die demnächst umgesetzt werden.

raumStREBEN2_hershelf(alte Fensterläden aus Fürth)

raumStREBEN4_hershelf(Original-Quelle Kiste jetzt auf Rädern)

raumStREBEN5_hershelf(Dieser ehemalige Drahtesel ist auch für Vegetarier/ Veganer geeignet)

{her} Wie lange dauert es, bis Du eine Idee umgesetzt und im Laden stehen hast?
{Micha} Das kommt natürlich darauf an, wie groß, detailreich das Möbelstück ist. Für diesen Tisch hier hat es z.B. mit lackieren und allem drum und dran 4 Wochen gedauert, bis er im Laden Platz nehmen durfte.

{her} Hast du noch einen Tipp zum Abschluss an meine Leser?
{Micha} Ja gerne. „Wenn Ihr mal nicht mit eurem Projekt weiterkommt oder einfach etwas wissen wollt, könnt Ihr uns gerne im Laden oder per Facebook kontaktieren“

{her} Das ist aber ein sehr nettes Angebot. Vielen Dank und auch für das Interview!

raumStREBEN3_hershelf(Verschiedene Leucht-Buchstaben. Okay, das „J“ gibt es jetzt nicht mehr 😉 )

Im raum.StREBEN erwartet euch alle 8 Wochen (Ende Juni ist es wieder soweit) Neues, Altes und neu Gestaltetes in diesen Räumlichkeiten. Es lohnt sich also immer wieder vorbei zu schauen.

Öffnungszeiten:
Mi – Do 13:00 – 20:00 Uhr
Fr           12:00 – 20:00 Uhr
Sa           10:00 – 18:00 Uhr

Für Anfragen, etc. sind Micha, Nicole oder Uwe auch außerhalb der Geschäftszeiten über Facebook erreichbar oder Ihr schaut einfach mal auf Ihrer Webseite vorbei!

Weitere Informationen findet Ihr lokal:
SecondHand Guide
FürthFaktor

Eure Jacqueliné

2 thoughts on “Zu Gast bei | raum.StREBEN

    • Ja, der hat es mir SOFORT angetan. Und für mich passte das Preis-Leistungsverhältnis bei raum.StREBEN für die „Fassung“ inklusive LED-Birnen. 😀 Liebe Grüße, Deine Jacqueliné

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.