Gartengeschichten | Pimp my Blumenbox

Hallo Ihr Lieben,

das Wetter nimmt ja gerade noch einmal richtig Fahrt auf und bringt uns den Sommer zurück. Ab ins Beet also mit mir!
Für hoffentlich ein schönes Sommerende und einen herrlichen Herbstanfang habe ich mich also zurück auf die Terrasse begeben um diese noch ein wenig herzeigbar zu machen 😉

Lange, wirklich viel zu lange habe ich neben Blumentöpfen noch nach passenden Beetgefäßen gesucht. Leider vergebens, aber Ihr wisst ja – selbst ist die Frau.
Somit hab ich mir den Blumenkasten von Ikea geschnappt und ihm meine aktuelle Lieblingsfarbe für Outdoormöbel verpasst: grau.

Blumenbox_hershelf

Verwendet habe ich die mit dem blauen Engel ausgezeichnete Farbe 2 in 1 (Grundierung und Lack) von Vincent. Schließlich sollen weder Mensch noch Tier
Gesundheitsschädigungen davon tragen. Ganz wichtig bei diesem Wetter: WASSER! VIEL WASSER!

Zunächst habe ich die Bretter zur Begutachtung auf einem Malervlies trapiert, auch um mit der Anleitung gegenzucheken, welche Teile tatsächlich lackiert werden müssen.

Blumenbox1_hershelf

Nach der Lackierung der Außenseiten und einer (dem Wetter „Gott sei Dank“) kurzen Trockungszeit gings an den „fachfrauischen“ Zusammenbau. Der ist hier wirklich kinderleicht.

Blumenbox3_hershelf

Jetzt benötigt Ihr ein Vlies, falls Ihr wie ich direkt einpflanzen wollt. Dazu etwas zur Befestigung. Ich habe hier eine Nagelpistole verwendet.

Blumenbox2_hershelf

Jetzt das Vlies befestigen und

Blumenbox5_hershelf

Blumenbox4_hershelf

voilá – fertig ist der Blumenkasten.

BlumenboxV_hershelf

Endlich dürfen meine Erdbeeren, die wirklich überraschenderweise (ich habe nur einen türkisfarbenen Daumen 😉 ) super groß geworden sind, umziehen. Yeah!

Euch ein wunderschönes Wochenende,
Eure Jacqueliné

Quellen:
Blumenkasten – Ikea
Nagelpistole – Tchibo <Saisonware>
Farbe – BayWa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.